Web & App Entwicklung

Die passende IT-Lösung für anspruchsvolle Web & mobile Anwendungen  

Unsere Web und App Entwicklungs Agentur übersetzt Ihre Geschäftsanforderungen in eine leistungsfähige Technologiearchitektur, die auf allen Geräten (Desktop, Tablet und Mobile) überzeugt. Dank unserer Erfahrung mit JavaScript-Frameworks wie AngularJS, VueJS, NodeJS und objektbasierten Frameworks wie Symfony und Open-Source-Plattformen wie Drupal 8 entwickeln wir eine leistungsstarke, sichere und einfach zu wartende Website oder Applikation, die Ihr Unternehmen voranbringt.

 

 

web-app-development-agency-strategy-information-architecture.jpg

 

So gehen wir vor

Bei der Web- und Applikations-Entwicklung berücksichtigen unsere Programmierer Ihre persönlichen Anforderungen und Bedürfnisse und gehen strategisch in zwei Phasen vor:

Phase 1: Konzeption, UX Design und Erstellung eines Lastenheftes

Zu Beginn definieren die Experten unserer Applikations Entwicklungs Agentur gemeinsam mit Ihnen die KPIs (Key Performance Indicators) und Ziele des Unternehmens. Anschliessend bilden wir für Ihre Web & App Entwicklung das entsprechende B-works Projektteam, welches sich jeweils aus Teammitgliedern mit unterschiedlicher Branchenexpertise und spezifischer Projekterfahrung zusammensetzt. Anhand der globalen Ziele, die wir zu Beginn mit unseren Kunden definiert haben, unterteilen wir das Projekt in User Stories. Diese User Stories sind Software-Anforderungen, die in Alltagssprache formuliert und bewusst kurz gehalten werden. User Stories sind eine der wichtigsten Methoden, um ein agiles Projekt zu steuern. Zusammen mit dem Kunden werden die User Stories priorisiert, um wichtige Anforderungen zuerst zu erledigen beziehungsweise um von eventuellen Quick-Win-Anpassungen so früh wie möglich zu profitieren.

Anschliessend werden individuelle Customer Personas erstellt und ein Plan für den UX Prozess aufgesetzt. Anhand dieser Customer Personas und den vorher definierten User Stories wird ein Responsive Web-Design mit dem von uns verwendeten Design-Tool ‚Sketch‘ erstellt. Mit InVision teilen unsere UX-Designer einfach Prototypen aus Sketch mit unseren Kunden. Dabei lassen sich sowohl die Prototypen als auch ausgewählte Artboards synchronisieren, sodass Sie als Kunde einen Einblick in die Arbeit der Designer haben und Ihre Wünsche effizient einbringen können. 

Der Aufwand in Stunden für die Umsetzung der einzelnen User Stories wird anhand von ähnlichen, in der Vergangenheit bereits erledigten Aufgaben durch die B-works Mitarbeiter geschätzt. Das Design sowie die priorisierten User Stories bilden gemeinsam das Lastenheft für einen MVP (Minimum Viable Product) beziehungsweise für einen ersten Go-Live Termin. Anhand dieses ersten Lastenheftes wird eine Offerte für die 2. Phase des Projektes erstellt.
 

Phase 2: Entwicklung

Bei der Web & Applikations Entwicklung wird die zweite Phase des Projektes mit der agilen Methodologie Scrum umgesetzt. Das Scrum Team besteht jeweils aus einem Product Owner (der digitale Projektleiter und Produktverantwortliche) sowie den einzelnen Teammitgliedern, die die benötigten Skills und Erfahrung mitbringen (z.B. Back-end Entwickler, Front-end Entwickler, Designer, etc.). Die zweite Phase wird gemeinsam mit dem Kunden und allen beteiligten Mitarbeitern in einem Kick-Off-Meeting gestartet, in dem offenen Fragen geklärt werden, sowie eventuelles Fine-Tuning am Lastenheft durchgeführt wird. Als nächster Schritt werden die User Stories als Backlog Items (Aufgaben im Anforderungskatalog) im Ticketing System Jira erfasst und der benötigte Zeitaufwand für jede Task (Aufgabe) geschätzt. 

Während dem Projekt finden wöchentlich oder jede zweite Woche ein Sprint Planning statt. Dieses beinhaltet unter anderem eine Sprint Retroperspektive und ein Sprint-Review. Dabei werden die Tasks der vergangenen Woche abgesegnet, besprochen, sowie die Tasks für die kommende Woche definiert. Ausserdem wird so sichergestellt, dass das Projekt im Zeitrahmen und im Budgetrahmen bleibt. Nach Wunsch findet nach jedem Sprint Planning eine Abstimmung durch den Product Owner mit dem Kunden statt. So können bereits fertige Softwarepakete gezeigt werden, eventuelle Fragen lassen sich unmittelbar klären und das eingeholte Feedback kann bestmöglich umgesetzt werden. Innerhalb des B-works Teams findet ein tägliches Daily Meeting statt, bei dem jedes Teammitglied kurz erklärt woran momentan gearbeitet wird und ob eventuelle Blocker die eigene Arbeit bremsen oder aufhalten. Die eventuellen Hindernisse werden vom Scrum Master aufgenommen und beseitigt, damit sich die Teammitglieder auf die Erledigung ihrer Aufgaben konzentrieren können. Am Ende eines jeden Monats werden die für das Projekt  aufgewendeten Stunden anhand des Ticketing-Systems Jira an den Kunden rapportiert.

Während des Projektes findet zudem ein laufendes Testen und ein paralleles Bugfixing (Fehlerbehebung) durch unsere Tester und Entwickler statt.
Sobald alle notwendigen Tasks erledigt wurden, wird eine erste Website oder eine Applikations-Version auf einem Test-Server (ein passwortgeschützter Server, der noch nicht über das Internet frei zugänglich ist) freigeschaltet, um die Webseite bzw. Applikation zu testen. Nach der Absegnung aller im Lastenheft gelisteten User Stories und Anforderungen durch den Kunden, findet ein Go-Live durch das Aufschalten der Webseite bzw. Applikation auf einem Live-Server, das heisst auf einer frei zugänglichen Internetdomain, statt. 

Alle Entwickler von B-works verwenden die Programm-Code Ablage Github. Damit können sie gemeinsam an Projekten arbeiten und Programmcodes ablegen und dokumentieren. Alle verwendeten Codes sind Open-Source, das heisst für Sie fallen keine Lizenzkosten an und das uneingeschränkte Nutzungsrecht bleibt bei Ihnen.

Lesen Sie mehr über diesen Prozess in unserer Case Study zum Pistor Projekt!
 


 

Wie gehen wir vor, wenn es bereits einen Programmcode gibt?

Bei einer bereits bestehenden Website oder Applikation an der weitergearbeitet werden soll, benötigen wir von Ihnen den Source Code und den Zugriff zum Code Repository (z.B. Github oder FTP), sowie Zugriff zum bestehenden System, wie zum Beispiel die Login-Daten von Drupal. 

Zögern Sie nicht uns eventuelle Fragen zu stellen! Wir freuen uns, Ihnen weiterzuhelfen.