Die 5 besten CMS Content Management Systeme 2019 im Vergleich

CMS
2019-09-11
Was Führungskräfte von kundenorientiertem Marketing, Service Design und Lean Start-up lernen können.

Ein CMS ist eine umfassende Suite von Content Management Tools zur Verwaltung und Erstellung digitaler Inhalte. Die Funktionen von Content Management Systemen können sehr unterschiedlich sein. Aber fast alle bieten Kernfunktionen wie Publishing, Revisionskontrolle, Formatverwaltung, Suche und Abruf sowie Indizierung.

Ein Open-Source-CMS verfügt über eine aktive Entwicklungsgemeinschaft, die ihre Funktionen und Sicherheit regelmässig aktualisiert. Da es sich bei der Software um Open Source handelt, ist der Code frei verfügbar. Dies fördert die regelmässige und aktive Entwicklung. Es fallen auch keine Lizenzgebühren oder Gebühren für die Installation und Nutzung eines Open-Source-CMS an.

Nachfolgend sind die 5 besten Content Management Systeme des Jahres 2019 aufgeführt:

  1. Drupal
  2. WordPress 
  3. Joomla
  4.  Typo3
  5.  Magento

1. Drupal 8

Dies ist eines der bekanntesten Content Management Systeme. Obwohl Drupal einen kleineren Marktanteil als WordPress und Joomla hat, ist es ein funktionsreiches und vielseitiges Werkzeug. Es ist auch völlig kostenlos und Open Source.

Drupal ermöglicht es, benutzerdefinierte Beiträge über ein flexibles System zu verwalten. Es bietet ein hohes Mass an Kontrolle über die Berechtigungen für autorisierte Benutzer. Es hat auch die Fähigkeit, mehrsprachige Websites zu verwalten.

Drupal ermöglicht es Benutzern, alle Arten von Inhalten in ihre Websites zu integrieren: Blog-Posts, Umfragen, Nachrichten, Foren, Informationsseiten, Powerblogs und mehr. Es ist sicherer als seine beiden Hauptkonkurrenten Joomla und WordPress.

Basierend auf dem vierteljährlichen Bericht über gehackte Websites sind Drupal-Websites weniger anfällig für Hacking und Sicherheitsbedrohungen, weshalb es die bevorzugte Wahl für Regierungsbehörden und grosse Organisationen ist. Beispiele für Drupal-basierte Websites sind die australische Regierung, Pinterest, Twitter, eBay, die Harvard University, Nokia und die NASA.

Die offizielle Drupal-Website veröffentlicht regelmässig Sicherheitsberichte. Das Security Advisory Team von Drupal behebt die neuesten Schwachstellen und entwickelt schnell Sicherheitspatches.

Benutzer können Sicherheitsparameter mühelos über das Admin-Panel verwalten. Die Installation wichtiger Drupal-Sicherheitsmodule und neuer Sicherheitspatches kann Ihre Website vor den neuesten Bedrohungen schützen. Darüber hinaus ermöglichen die Skalierbarkeitsfunktionen es den Content-Entwicklern, ihre Websites nahtlos zu erweitern. Damit ist Drupal 8 eine robuste Lösung für schnell wachsende Unternehmen und Betriebe.

Namhafte Websites migrieren aufgrund der Skalierbarkeit auf Drupal 8. Das System kann aufgrund seiner Fähigkeit, fluktuierenden Verkehr effizient zu bewältigen, schnell eingeführt werden. Dieses Framework ist mittlerweile die erste Wahl für große Unternehmen und für die am stärksten frequentierten Web-Destinationen.

Für den effektiven Betrieb dieser Plattform ist ein gewisses Mass an Fachwissen erforderlich. Für Entwickler mit Web-Entwicklungserfahrung gestaltet sich die Programmierung und Umsetzung einer Drupal Seite einfacher als für Laien.

Die pen-source Community unterstützt sich gegenseitig aktiv durch kostenlose Hilfe. Es gibt Chaträume, Benutzergruppen und Supportforen in denen Benutzer auch auf die Support-Dokumentation zurückgreifen können.

Drupal 8 bietet gut integrierte SEO-Module für Suchmaschinenoptimierung, Analyse und Reporting an. Das intuitive und benutzerfreundliche Dashboard beinhaltet Webmaster-Tools mit Analyseberichten. Eingebaute SEO-Tools, wie Yoast SEO, ermöglichen die Aktualisierung und Automatisierung von SEO bei grossen Mengen an Content.

Das CMS verfügt über eine breite Palette von Modulen, um alle Arten von Websites zu erstellen. Entwickler verwenden Drupal 8 daher zum Beispiel für E-Commerce-Websites mit hohen Besucherflüssen, Social Communities, Informationsseiten, Blogs, katalogartige Websites und mehr.

Drupal 8 verwaltet effizient alle Anforderungen einer Website mit Hilfe von Tausenden von Modulen. Diese Module bieten Lösungen für SEO, Social Media, Performance, Backup, Login, Umfragen, Sicherheit und CRM und viele mehr. Somit kann die Entwicklungszeit mit diesen skalierbaren Modulen erheblich verkürzt werden.

Der saubere integrierte Markup-Code von Drupal 8 ermöglicht es Entwicklern, die Veröffentlichung von Inhalten komfortabel zu verwalten. Sie können aus mehreren Integrationen und Modulen von Drittanbietern wählen, um Websites nach ihren Anforderungen zu entwickeln.

Drupal senkt die Betriebskosten komplexer Websites, indem es eine grosse Auswahl an Entwicklungswerkzeugen für Fachleute anbietet. Aufgrund seiner Flexibilität können Entwickler mit Drupal 8 Farben, Designs von Drittanbietern, Bilder, Schriften, Schemata, Foren, Umfragen, Blogs, Webseiten und vieles mehr einfach anpassen und verwalten.

Kommende Versionen, Drupal Entwicklungs-Roadmap und Drupal-Migrationen

Der Gründer und Projektleiter von Drupal, Dries Buytaert, hat bereits erwähnt, dass Drupal 7 im November 2021 auslaufen wird, Drupal 9 im Jahr 2020 veröffentlicht wird und Drupal 8 im November 2021 auslaufen wird.

Welche Optionen gibt es für Drupal-Migrationen in den nächsten drei Jahren?

1. Wenn Ihre Website auf Drupal 7 basiert

Option 1: Bleiben Sie auf Drupal 7 und aktualisieren Sie gleichzeitig Ihre PHP-Version. Wenn Sie bis nach 2021 auf Drupal 7 bleiben, können Sie entweder einen Anbieter für einen langfristigen Supportvertrag beauftragen oder zu Drupal 9 wechseln.

Option 2: Migration auf Drupal 8 bis 2020, sodass es einfacher ist, auf Drupal 9 zu aktualisieren, wenn es veröffentlicht wird.

Wie auf Drupal.org angedeutet wurde, ist ein Upgrade von Drupal 7 auf Drupal 8 ein grosses Versions-Update, das fast wie ein Neustart einer neuen Website von Grund auf entspricht. Sie müssen zuerst eine saubere Drupal 8-Site installieren.

Anschliessend migrieren Sie Ihre Site-Konfiguration und Ihren Site-Content auf Ihre neue Drupal 8 Website.

2. Wenn Ihre Website auf Drupal 8 basiert

Halten Sie Ihre Drupal 8 Website mit regelmässigen Updates auf dem neuesten Stand, damit Sie bereit für Drupal 9 sind.

Die Migration von Drupal 8 auf Drupal 9 ist ein wesentlich einfacheres Unterfangen als die Migration von Drupal 7, sofern alle Drupal 8-Updates gewissenhaft implementiert wurden.

2. Wordpress

WordPress hat den grössten Marktanteil unter den Content Management Systemen. Obwohl es ursprünglich als Blogging-Plattform konzipiert war, hat es sich seitdem stark weiterentwickelt.

Die intuitive Benutzeroberfläche von WordPress macht es einfach die Plattform zu bedienen. Benutzer können aus Tausenden von verfügbaren Designs und Plugins auswählen, um Inhalte anzupassen.

WordPress bietet umfassende Content Management Tools. Der vielseitige Editor ermöglicht es Ihnen, Inhalte einfach zu formatieren. Das Veröffentlichen neuer Seiten und Beiträge ist ebenfalls einfach und bequem.

Der Hauptvorteil von WordPress ist die einfache Handhabung, mit der Benutzer Inhalte aktualisieren können. Die Plattform verwendet auch den Template-Ansatz, um Änderungen am Website-Design vorzunehmen. Dieser benutzerfreundliche Ansatz ermöglicht es Ihnen, Inhalte, Bilder, Logos hinzuzufügen und das Layout bequem zu ändern.

Die breite und aktive Entwicklungscommunity von WordPress bietet regelmässige Sicherheitsupdates und neue Funktionen zur Verbesserung der Plattform.

Die Funktionalität von WordPress kann durch Plugins von Drittanbietern wie Yoast SEO und WooCommerce erweitert werden. Mit dem Yoast SEO Plugin können Sie Keywords optimieren, Inhalte aktualisieren, Lesbarkeitsprüfungen durchführen und vieles mehr. Dieses Plugin erweitert die grundlegenden On-Page-SEO-Funktionen dieses CMS.

WordPress wird von etwa 34% des Internets genutzt, einschliesslich Top-Websites mit Millionen von Besuchern. Dies zeigt die Skalierbarkeit der Plattform. Die Entwickler-Community hat robuste Sicherheitskomponenten in die Software integriert, um Sicherheitsbedrohungen aller Art zu vermeiden.

3. Joomla 

Joomla ist ein weiteres beliebtes Open-Source-CMS. Obwohl es für Anfänger nicht so benutzerfreundlich ist wie WordPress, bietet es mehr Flexibilität.

Joomla ist eine gute Option für die Verwaltung mehrerer benutzerdefinierter Beitragsarten. Es eignet sich für Websites mit vielfältigen Inhalten, die nicht weitgehend textbasiert sind. Da es viele Optionen für die Benutzerverwaltung und Berechtigungen gibt, ist es eine praktikable Wahl für mitgliedsbasierte Websites.

Da Joomla über eine integrierte mehrsprachige Unterstützung verfügt, müssen Sie keine zusätzlichen Plugins für weitere Sprachen installieren. Es ermöglicht Benutzern, gleichzeitig mehrere Themen und Vorlagen für verschiedene Arten von Inhalten zu verwenden.

Deshalb können Sie einzigartige Vorlagen für verschiedene Seitentypen verwenden. Die Flexibilität und Leistungsfähigkeit geht jedoch zu Lasten der Benutzerfreundlichkeit. Anfänger müssen ihre Zeit und Energie investieren, um Fachwissen zu erwerben und diese Plattform bedienen zu können. Es ist daher ideal für Nutzer mit Entwicklungserfahrung.

Das Joomla Developer Network listet Sicherheitsprobleme und deren Behebung auf der offiziellen Website auf. Ein Team von Experten und Entwicklern, das sog. Joomla Security Strike Team, arbeitet zusammen, um die Sicherheit zu verbessern und zu verwalten.

Die neueste Joomla-Version und PHP 7 sorgen für schnelle Ladegeschwindigkeiten. Websites sind responsive, schnell und verbrauchen weniger Speicherplatz. Joomla ist leicht skalierbar, um alle Arten von Kategorien, Inhalten und Benutzern anzupassen.

Joomla basiert auf einem robusten PHP-Framework, das eine Sammlung von Paketen und Bibliotheken ist. Dieses Framework ermöglicht es Entwicklern, sich in Dienste von Drittanbietern zu integrieren und Command-Tools für grosse Projekte zu erstellen.

4. Magento

Magento ist in den letzten Jahren zu einer praktikablen Option für E-Commerce-Sites geworden. Diese Plattform ermöglicht die Integration von Drittanbietern für verschiedene Zwecke. Dank dieser Flexibilität ist es einfacher, die Leistung der Website zu überwachen und zu analysieren und Echtzeitdaten zu erhalten.

Aufgrund der umfangreichen Funktionen von Magento kann es mehrere Währungen, Sprachen, Preise und Standorte verwalten. Preisgestaltungsmerkmale bieten den E-Commerce-Händlern eine enorme Flexibilität. Beispielsweise können sie die Preise je nach Kundenkategorie variieren.

Magento wird von einer grossen Community von Anwendern und Entwicklern unterstützt. Bei technischen Problemen können Sie schnelle Unterstützung erwarten.

Es ermöglicht Entwicklern die Entwicklung mobiler, benutzerfreundlicher Websites, was von entscheidender Bedeutung ist, da intelligente Geräte und Mobilgeräte zunehmend zum Durchsuchen von E-Commerce-Websites verwendet werden.

Magento verfügt zudem über eine hohe Skalierbarkeit. Mit Hilfe der Plattform können Websites ein hohes Volumen an Traffic und Transaktionen bewältigen.

Leider hat die Community-Version eine langsame Ladeleistung, ist jedoch kostenlos. Unternehmensversionen sind schneller, haben aber exorbitante Jahresgebühren.

5. Typo3 

Diese beliebte CMS-Plattform ermöglicht es Anwendern, eine Vielzahl von digitalen Inhalten zu verwalten. Es bietet Lösungen für SEO, Digital Asset Management, Smart Workflows und Content Planning.

Typo3 zielt darauf ab, Zeit und Mühe bei der Verwaltung grosser Mengen an digitalen Assets und Inhalten zu sparen. Es bietet eine einfach zu bedienende und intuitive Authoring-Erfahrung. Typo3 ermöglicht es Redakteuren, Inhalte selbstständig zu veröffentlichen, diese zu überprüfen und zu erstellen.

Aufgrund seiner umfangreichen Funktionen ist Typo3 für erfahrene Entwickler geeignet. Es benötigt mehr Zeit als bei anderen Plattformen, um dieses Tool zu beherrschen. Während Content Management Tools ziemlich einfach sind, erfordern Verwaltungs- und Programmierwerkzeuge mehr Aufwand, um akzeptable Ergebnisse zu erzielen.

Darüber hinaus stellt die Plattform aufgrund ihrer Erweiterbarkeit und Modularität höhere Anforderungen an die Server-Ressourcen. Entwickler müssen vorsichtig sein und bewährte Verfahren implementieren, um eine Verlangsamung der Website aufgrund von erhöhtem Traffic zu vermeiden. Dies führt andernfalls zu einem schlechteren SEO ranking auf den Suchmaschinen.

Warum wir in vielen Fällen Drupal 8 gegenüber anderen CMS bevorzugen

Von allen verfügbaren CMS-Optionen ist Drupal definitiv die beste für massgeschneiderte Plattformen, die in der Lage sein sollen, eine Vielzahl von Unternehmensanforderungen zu erfüllen. Es ist technisch fortschrittlicher als Joomla und WordPress. Aber es verbraucht immer noch weniger Systemressourcen. Dies ermöglicht optimale Ladezeiten, Leistungsfähigkeit und Reaktionsfähigkeit der Website. Daher ist Drupal die bevorzugte CMS Wahl für eine Drupal Agentur wie B-works und erfahrene Entwickler weltweit.

Forrester erwähnt in seinem Bericht, dass Websites schnell zu Drupal 8 migrieren. Der höchste Prozentsatz der Websites migrieren von WordPress zu Drupal.

Drupal 8 ist die Zukunft der Website CMS Technologie. Es ist in der Lage, Front-End- und Back-End-APIs zu unterstützen, Inhaltsmetadaten zu organisieren, dynamische Inhalte anzupassen und vieles mehr.

Aufgrund seiner Modularität bietet der Ausbau von Drupal 8 eine breite Palette von nachhaltigen, sicheren und Community-gestützten Optionen.

Durch die frei verfügbaren Module wird bei der Erstellung von Websites mit personalisierten Funktionalitäten viel Entwicklungszeit gespart.

Aufgrund seiner robusten und anpassungsfähigen Architektur ist Drupal 8 für grosse Besucheranstürme und Traffic im Internetverkehr ausgelegt. Es kann effizient grosse Mengen an Content für einen hohen, auch schwankenden, Traffic bereitstellen. Damit wird Drupal 8 zum CMS der Wahl für führende E-Commerce-Websites und führende Unternehmen, die eine ausbaufähige Web-Plattform benötigen.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um mehr über Content Management und SEO zu erfahren.