Digitalisierungs Beratung & Umsetzung

Bei der Beratung zur Digitalisierung stützen wir uns auf Erfahrung aus verschiedenen Branchen, von Start-ups bis zu Konzernen

Sie können aus unserem Erfahrungsschatz als Beratung für die Digitalisierung in verschiedenen Branchen und IT-Herausforderungen schöpfen. Unser Ansatz beginnt mit einer Analyse, um den Status Quo und die für das Unternehmen relevanten KPIs zu verstehen. Wir sprechen mit Interessengruppen und Teammitgliedern in verschiedenen Abteilungen Ihrer Organisation, messen die Stärken und potenziellen Schwächen, Chancen und Risiken.

Als nächsten Schritt leiten wir Empfehlungen und eine Strategie ein, um Ihre Ziele mit digitalen Mitteln zu erreichen. Mit unserem Hands-on-Ansatz verfolgen wir den Strategieprozess bis hin zur Umsetzung durch agile Software-Entwicklung und darüber hinaus, essentiell für die ergebnisorientierte Accountability.

 

 

digital-transformation-strategy-developing-technology-architecture.jpg

 

Was ist Digitale Strategieberatung?  

Ein erster Schritt der Beratung in Richtung Digitale Transformation ist das Verständnis, was dieser Wandel genau beinhaltet und welche Bereiche davon betroffen sind.

Was bedeutet für B-works Digitale Strategieberatung

Digitale Strategieberatung ist die Analyse und Erarbeitung von Massnahmen, wie Unternehmen durch die Einführung von digitalen Produkten (wie zum Beispiel Webseiten und Applikationen) ihre Unternehmensziele schneller und effektiver (das heisst mit weniger Ressourcenaufwand) als mit traditionellen Mitteln erreichen können. Die Digitale Transformation ist nur dann erfolgreich, wenn drei Kriterien erfüllt werden:
 

  • Alle Mitarbeiter akzeptieren die Digitale Transformation, weil sie darin einen klaren Nutzen für sich selbst und für das Unternehmen und damit eine Verbesserung des Status Quo feststellen
  • Kunden nutzen die neu entwickelte Technologie im Vergleich zur vorherigen Lösung öfter, da diese für Ihren Alltag einen eindeutigen Mehrwert (schneller, günstiger, leistungsstärker) darstellt
  • Unternehmen festigen durch die Digitale Transformation nachhaltig ihre Kernkompetenz (d.h. die USP, Unique Selling Proposition) bzw. weiten ihren Handlungsspielraum geographisch oder auch in neue Geschäftsfelder aus
     

Wie gehen wir vor?

Phase 1: Analyse und Strategieentwicklung 

In der ersten Phase wird der Status Quo ermittelt und ein Konzept erstellt. Das Konzept, bzw. Strategiepapier ist das Resultat folgender Massnahmen:

  • Interviews mit internen und externen Stakeholdern 
  • Berechnung von Business Affordables, um herauszufinden, welche bezahlbaren Ressourcen für Planung, Implementierung und Förderung zur Verfügung stehen
  • Proaktiv Ideen generieren, validieren und die KPIs und Ziele des Unternehmens definieren
  • Technischer Ökosystem-Check, um den technischen Status Quo zu verstehen und um die Systemarchitektur und einen Implementierungsplan für die Softwareentwicklung zu konzipieren
  • Vier bis sechs Customer Personas entwickeln - Diese Customer Personas dienen dazu, die Nutzungsprofile und Anforderungen der Kunden genau zu erörtern, um diese entsprechend in Produkte, Dienstleistungen bzw. Anpassungen am Unternehmen umzusetzen

 

 

Phase 2: Umsetzung und agile Software-Entwicklung der Lösungen

Nach der anfänglichen Digitalisierungs Beratung übersetzt B-works Ihre Geschäftsanforderungen in eine leistungsfähige Technologiearchitektur, die auf allen Geräten (d.h. auf Desktop, Tablet und Mobile), unabhängig vom Betriebssystem  überzeugt. Dank unserer Erfahrung mit JavaScript-Frameworks wie AngularJS, VueJS, NodeJS und objektbasierten Frameworks wie Symfony und Open-Source Content Management Plattformen wie Drupal 8 entwickeln wir eine leistungsstarke, sichere und einfach zu wartende Website oder Applikation, die Ihr Unternehmen voranbringt.

 

 

Phase 3: Datenanalyse, Tracking, iterative Verbesserungen und Reporting

Durch Performance-Tracking und Analytics Tools messen wir die für Sie relevanten Daten, testen kontinuierlich und verbessern iterativ, um Ihnen einen Überblick über Ihre Business-Affordables und KPIs (Key Performance Indicators) zu geben.

 

 

Phase 4: Übergabe an Ihr internes Team und Know-How Transfer  

Sobald die ersten drei Phasen abgeschlossen sind, geben wir unser Know-How an Sie weiter. Dabei ist uns ein Anliegen, Ihrem internen Team konkretes Wissen, Daten und Fakten zu übermitteln, um eine Übergabe so erfolgreich wie möglich zu gestalten.

 

 

Welche Tools und Methoden wir verwenden


Scrum:

Scrum, eine Methodik der agilen Softwarentwicklung, erlaubt uns die Transparenz und die Flexibilität zu erhöhen, um somit schneller entwickeln zu können und gleichzeitig Risiken im Entwicklungsprozess zu minimieren. Dabei gehen wir mit geringem bürokratischem Aufwand iterativ vor, um uns schnell an Veränderungen anpassen zu können und Fehler zu vermeiden.

Sketch: 

Im Bereich Design und Gestaltung arbeiten wir bei B-works mit ‚Sketch‘. Dieses, auf Vektorgrafiken basierende Design Werkzeug eignet sich hervorragend, um Web-Layouts und Corporate Designs zu kreieren. Dem Kunden werden alle notwendigen Ansichten und Screens auf einem unendlich grossen Canvas präsentiert, der den einfachen Überblick des gesamten Projekts, sowie der Ansichten für das Responsive Design, ermöglicht. Im Anschluss, nach zufriedenstellenden Gestaltungsmassnahmen, lassen sich mit diesem Layout Programm die fertigen Pixelgrafiken, SVG-Dateien, sowie CSS-Styles leicht und schnell für Ihre App & Web Ansprüche in der Entwicklung umsetzen.

InVision:

Mit der Plattform InVision teilen unsere UX-Designer die Prototypen von Sketch mit unseren Kunden. Dabei lassen sich sowohl die Prototypen als auch ausgewählte Artboards synchronisieren, sodass Sie als Kunde Einblick in die Arbeit der Designer haben, aktuell über Änderungen informiert bleiben und interaktiv Ihre Wünsche einbringen können.

Hotjar:

Um Onlineverhalten zu analysieren und Feedback von den Benutzern einer Website zu erhalten, verwendet unsere UX-Agentur ‚Hotjar‘. Dieses Komplettsystem kombiniert die Analyse mit dem Feedback und ermöglicht uns ein Gesamtbild, sodass wir herausfinden können, wie man den Besuch einer Webseite angenehmer gestalten und die Leistung verbessern kann. Zum einen wird hierbei das Verhalten der Nutzer gemessen, zum anderen bietet das Feedback-Tool die Möglichkeit, herauszufinden, was die Nutzer sagen. Diese Kombination ist besonders bei einer neu lancierten Webseite von grosser Wichtigkeit, kann aber auch bei schon bestehenden Seiten bzw. digitalen Produkten zielführend eingesetzt werden.